SEMA stellt sich breiter auf

Mit WGsystem startet SEMA den „Doppelturbo“

SEMA bietet seit über 35 Jahren Konstruktionssoftware und ergänzende Dienstleistungen für den Holzbau, den Treppenbau sowie das blechverarbeitende Gewerbe an. Die SEMA-Software ist in 11 Sprachen erhältlich und kommt bei mehr als 9 800 Kunden in 54 Ländern erfolgreich zum Einsatz. 

Um für die eigenen Kunden ergänzend zur marktführenden SEMA-Konstruktionssoftware auch ein kaufmännisches Programm für Handwerker bieten zu können, wurde bereits im Februar 2016 mit der Übernahme des exklusiven Vertriebes von WGsystem in den DACH-Regionen ein wichtiger Grundstein für die Zukunft gelegt.

WGsystem ist mit seiner Software für Büroorganisation und Kalkulation inzwischen ebenfalls eine fest etablierte Größe am Markt. Seit der Gründung im Jahre 2010 setzen inzwischen über 400 Kunden erfolgreich auf die moderne ERP und CRM-Software. Nach intensiven Gesprächen beider Firmen folgt nun der nächste logische Schritt: SEMA und WGsystem fusionieren und bringen dadurch neben dem Vertrieb auch Entwicklung und Support für Kunden unter ein gemeinsames Dach. WGsystem wird im Juni 2020 offiziell in die SEMA-Firmengruppe aufgenommen und alle Mitarbeiter werden vollständig integriert. WGsystem GmbH bleibt bis auf weiteres als eigenständige Tochtergesellschaft erhalten.

Für die Kunden bleibt fast alles wie bisher, mit dem Unterschied, dass künftig die geballte Power der gesamten SEMA Firmengruppe mit insgesamt 86 Mitarbeitern auch hinter WGsystem steht. „Das erweitert auf der einen Seite die Spielräume für die Umsetzung zukunftsorientierter Entwicklungen und erhöht auf der anderen Seite überdies die Zukunftssicherheit durch die Integration in die SEMA-Firmengruppe“, so Alexander Neuss, Geschäftsführer der SEMA GmbH.

Der bisherige Geschäftsführer von WGsystem, Anton Glöckler, wird die Übergangsphase unterstützend als externer Berater begleiten und seine langjährigen Erfahrungen weiterhin einbringen. Wir danken Anton Glöckler an dieser Stelle für seine Inspirationen, seinen unermüdlichen Einsatz sowie das große Engagement beim Aufbau von WGsystem und wünschen Ihm für seine Zukunft alles Gute. 

Technische und kaufmännische Softwareprogramme gibt es viele auf dem Markt. SEMA ist stolz darauf in Zukunft beides ausgereift aus einer Hand zur Verfügung stellen zu können! Damit genießen SEMA Kunden in Zukunft noch mehr Vorteile:

  • Schöne Visualisierungen einschließlich eines gut und schnell kalkulierten Angebotspreises
  • Individualisierte Pläne, Stücklisten und Maschinendaten einschließlich effizienter Kostenkontrolle und Stundenerfassung

Wenn beide Welten perfekt harmonieren, ergeben sich Synergien, Transparenz und effiziente Prozesse, die zusätzlich Zeit und Geld sparen. „Gemeinsam noch stärker“ – dieses Motto soll uns und unseren Kunden dazu dienen, den Holzbau mit all seinen Facetten und angrenzenden Branchen als ökologisch-nachhaltige Bauweise für eine lebenswerte Zukunft noch weiter zu etablieren.“ führt Alexander Neuss abschließend aus.