Aiwanger in China: Bayerns Baubranche will beim Boom dabei sein

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die Baumesse in Shanghai eröffnet. Auch bayerische Unternehmen sind als Aussteller mit dabei, um von der boomenden chinesischen Bauwirtschaft zu profitieren - und um zu lernen.

Fertighäuser für das Reich der Mitte

Aiwanger steht am Stand von Alexander Neuss. Seine Firma Sema stellt im Oberallgäu Software für Fertighäuser aus Holz her. Eine Neuheit in China, denn hier wird bisher kaum mit Holz gebaut. Um das zu ändern, den Holzbau in China bekannter zu machen und Fachkräfte vor Ort zu bekommen, hat er nun Kontakt mit chinesischen Universitäten geknüpft, etwa mit der Jiaotong-Universität in Shanghai. Im Anschluss an die Messe wird die Firma Sema Professoren und Lehrer dieser Hochschulen schulen.

Interview Hubert Aiwanger mit Alexander Neuss - ab 1:28 min.

Quelle: "BR24" - Wirtschaft, 05.11.2019

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.