Direktes Verarbeiten von 3D-Punktwolken

Einzigartig: Mit einem 3D Laserscanner erzeugte Punktwolken können direkt in die SEMA Software importiert und dort weiterverarbeitet werden.

Punktwolken als Konstruktionsgrundlage für Sanierungen oder Arbeiten an Bestandsbauten. Beliebige Schnitte vom Scan sind auf Knopfdruck im Programm erstellt und alle relevanten Aufmaßpunkte schnell und einfach ermittelt. SEMA setzt dabei einen neuen Maßstab bei der Verarbeitung von digitalen 3D-Daten und deren Weiterverarbeitung in einer CAD-Software. Die Vorteile von Punktwolken, nämlich minimale Messabweichungen, ein verformungsgerechtes Aufmaß, Flächenermittlung und Abstandsmessungen, Erstellung von Bestandsplänen, Visualisierung von Objekten und deren virtuellen Begehung können für die Planung und Konstruktion ideal genutzt werden.

Durch die Verwendung von Punktwolken im SEMA-Programm ergibt sich eine extrem hohe Sicherheit bei der Planung im Bestand. In Verbindung mit dem 3D aufgemessenen Objekt und der exakten SEMA-Planung gibt es später auf der Baustelle keine Überraschungen und es passt alles perfekt.

Die gesamte Bestandsaufnahme ist dabei mit einem 3D-Laserscanner von nur einer Person in kurzer Zeit erledigt. Man holt sich quasi "die komplette Baustelle in den Rechner", denn es steht die gesamte vorgefundene Bausubstanz millimetergenau als 3D-Punktwolke zur Verfügung.

Ein weiterer zeit- und kostspieliger Besuch der Baustelle mit erneutem Aufmaß erübrigt sich ebenso. Die Unsicherheit, ob denn nun alles stimmt und nichts vergessen wurde, gehört der Vergangenheit an. Weiterhin steht mit der kompletten Punktwolke eine genaue Dokumentation vom Tag des Scans zur Verfügung. Nachträgliche Änderungen an der Baustelle lassen sich somit einfach nachweisen.

In Zeiten, in der der Flächenverbrauch zur Debatte steht und die Sanierung oder Erweiterung von Bestandsbauten in den Vordergrund rückt, bietet SEMA ein attraktives Werkzeug für jeden, der an "der Zukunft im Holzbau" teilhaben möchte.

Kundenstimme

Punktwolke vom 3D Laserscan

"Ich arbeite bereits seit vielen Jahren mit 3D Scans und verschiedensten Programmen zur Bearbeitung und Weiterverarbeitung der Punktwolke. Das was im SEMA seit der Version 19-2 mit 3D Punktwolken möglich ist, kann keine andere Holzbausoftware!

Die Punktwolke wird schnell und smart eingelesen - dabei ist die Datenmenge unerheblich. Ob die Punktwolke 7 Milliarden oder doppelt so viele Punkte beinhaltet spielt für die Performance im SEMA keine Rolle. Das ist einzigartig und damit ein Wahnsinnsvorteil gegenüber allen anderen CAD Programmen!

Die Darstellung und Verarbeitung der 3D Punktwolke im SEMA ist genial. Ich kenne kein anderes Programm im Bereich Holzbaukonstruktion [...]"

Roger Bihlmaier
Zimmerermeister und Inhaber von 3D-Scanwerk, Karlsbad

>> zur Kundenstimme

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.