Neuerungen Holz-und Dachkonstruktion

Konstruieren im Dach

Die langjährige Entwicklung unter dem Stichwort von "Konstruktion in Dachschichten" ist mit der V19-1 seinem Ziel einen entscheidenden Schritt nähergekommen.

Die Erstellung von sogenannten doppelten Dachstühlen von der Profileingabe über die Konstruktion bis hin zur detaillierten Auswertung ist in Verbindung mit dem Modul Dachdeckung realisiert! Für einen leichteren Einstieg in diese komplexe, aber aus bauphysikalischer Sicht hochqualitativen Lösung wurden die Arbeitsstammdaten um verschiedene Dachprofile erweitert. Der traditionelle Abbund erreichte dadurch ganz neue Dimensionen.

Schalungen, Lattungen, … können in allen Schichten des Dachaufbaus mit Holzbauteilen gezeichnet und mit allen Bearbeitungen in einen automatisierten maschinellen Abbund zur Fertigung übergeben werden.

Analog werden alle Bauteile des Dachaufbaus mit Brutto- / Netto-Flächen oder -Volumen pro Schicht in der Materialliste für die Kalkulation oder zur Materialbereitstellung aufbereitet.

Für die Kontrolle wird jede einzelne Dachschichtfläche als "nachvollziehbares Aufmaß" mit Kantenlängen und Flächengröße ausgegeben.

Hölzer spiegeln

Mit der Funktion Hölzer spiegeln können Hölzer in Wänden, Decken und Konstruktionseben im 2D und in der 3D Darstellung ganz einfach gespiegelt werden. Insbesondere bei aufwändigen symmetrischen Konstruktionen wie Bindern oder Fachwerk entfaltet diese neue Funktion ihr ganzes Potential. Die zahlreichen Eingabemöglichkeiten sind selbsterklärend und werden bereits während der Befehlsausführung anschaulich am Mauszeiger in einer Vorschau angezeigt. Gerade bei aufwändigen Binder- oder Fachwerk-Konstruktionen ist diese neue Funktion eine enorme Erleichterung und Zeitersparnis.